Bereits 1982 gründete eine kleine Gruppe von Boxerfreunden eine Ortsgruppe in Stade. Zunächst dem IBC angeschlossen, entschieden sich die Boxerfreunde 1993 für einen Wechsel der Gruppe zum Boxer Klub E.V. Sitz München.

Seit der Gründung der Gruppe gab es bereits mehrere Wechsel der Übungsplätze.

Unser Übungsgelände am Ottenbecker Damm mussten wir im Jahre 2008 für eine Industrie-Erweiterung aufgeben. Die Stadt Stade bot uns als Ersatz ein geeignetes Gelände in Stade-Hörne an.

Da das neue Gelände erst urbar gemacht werden musste, kam sehr viel Arbeit auf die Gruppenmitglieder zu. Die Stadt Stade bedachte uns großzügig mit Baumaterialien zur Anlage der Parkplätze und zur Verfestigung der Grundflächen.

Mit vereinten Kräften, vielen Arbeitseinsätzen und großem Engagement der einzelnen Gruppenmitglieder entstand bis in das Jahr 2009 hinein unser Übungsplatz in seiner jetzigen Form. Besonders stolz sind wir darauf, dass wir es geschafft haben, den Übungsbetrieb neben den Arbeiten zur Schaffung unseres neuen Hundesportplatzes weiterhin aufrecht zu erhalten.

Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter uns. Abermals hat es die Gruppe geschafft durch ein hohes Maß an körperlicher Anstrengung und dem Einsatz finanzieller Mittel allen Widrigkeiten zum Trotz eine schöne Übungsanlage zu erstellen.

Für die Beschaffung des Klubheims, der Grundstücksumfriedung, sowie dem Aufbau unseres Übungsplatzes  wurden unsere Ersparnisse komplett aufgebraucht. Es wurden Spenden in jeglicher Form, persönliche Opfer und anderweitige Hilfe eingebracht.

Nun ist der Platz erstellt, der Übungsbetrieb findet regelmäßig statt. Unsere Hunde werden in allen Prüfungsstufen ausgebildet .

Unser Übungsbetrieb findet von Januar bis November wie folgt statt:

Donnerstags ab 17:30 Uhr
und
Sonntags ab 10:00 Uhr.

In den Wintermonaten findet der Übungsbetrieb je nach Wetterlage nur nach Absprache statt.

Im Klubheim findet regelmässig an den Übungstagen ein Kantinenbetrieb für BK-Mitglieder statt.